13.08.2018

Eine Gemeinde liest - Programm für den 14. August

Am 14. August gibt es drei Lesungen im Rahmen von "Eine Gemeinde liest". Gerda Peters und Frauke Bussmann vom Heimatverein Herbern machen um 10 Uhr den Anfang im Museum Heimathaus (Altenhammstr. 20) in Herbern. Gerda Peters wird zurest eine kurze Führung durch die aktuelle Ausstellung "Komm spiel mit mir - Spielzeug früher und heute" mit den Kindern machen und im Anschluss trägt Frauke Bussmann spannende Geschichten aus den "Mecki" Büchern vor.

Um 18 Uhr gibt es zwei weitere Lesungen in Ascheberg. Im Bonsai-Zentrum (Raiffeisenstr. 32, Ascheberg) werden Ulrike Schlottbohm und Irmtraud Meyer-Laucke aus dem Buch "Seide" von Allessandro Baricco lesen. Es erzält die Geschichte vom südfranzösischen Seidenhändler Hervé Joncour, der im Jahr 1861 nach Japan aufbricht, um dort Seidenraupen zu kaufen. Der Zuhörer erfährt von seinen Erfahrungen und Begegnungen mit der dortigen Kultur.

Für die jüngeren Besucher liest Elisabeth Spörk aus dem Jugendbuch "Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone" von Mark Haddon am Lagerfeuer auf dem St. Georg Bauernhof (Im Heubrock 2) in Ascheberg. Passend zur gemütlichen Stimmung am Lagerfeuer, sind Bratwurst und Getränke beim St. Georg Bauernhof käuflich zu erwerben. 

Das komplette Programm für die weiteren Programmpunkte von "Eine Gemeinde liest" gibt es hier: › Programmüberblick