15.08.2019

Eine Gemeinde liest - Programm 16. August

Beate Gottwald bei ihrer Lesung am Dienstag in Ascheberg.

Am Freitag finden wieder zwei Veranstaltung bei "Eine Gemeinde liest" statt. Los geht es um 15:30 Uhr in Davensberg mit "Komm, wir finden einen Schatz" von Janosch. Der kleine Bär und der kleine Tiger träumen davon, einen Schatz zu finden. Also machen sie sich auf und graben und suchen überall. Neben der der bekannten Geschichte von Janosch präsentiert Sabrina Eickholt-Hugenroth ihre eigenen Text für Kinder. Die Lesung von Sabrina Eickholt-Hugenroth und Boris Brauckmann findet bei gutem Wetter am Mergelberg (hinter dem Friedhof, Zugang über die Straße "Wiedau")  und bei schlechtem Wetter im Dorfgemeinschaftshaus (ehemalige Burgschule) in Davensberg statt.

Um 18:00 Uhr beginnt die zweite Lesung mit dem Bestseller "1913"  von Florian Illies in Ascheberg am Kriegerdenkmal (Löwendenkmal, Herberner Straße, Ascheberg). In der Zeit vor dem ersten Weltkrieg hat der bekannte Autor, Journalist und Verleger in seinem Bestseller namhafte historische Persönlichkeiten zu Wort kommen lassen. Sei es jetzt Thomas Mann, Sigmund Freud oder Rainer Maria Rilke, aber auch wissenswerte Begegnungen oder neue Erfindungen und Entdeckungen in kleinen Anekdoten erzählt Illies kenntnisreich und immer auch mit einem ironisch-humoristischen Augenzwinkern.

Frau König-Bölke, Referentin der Literaturkurse Lüdinghausen und Dülmen, liest einige Passagen aus dem Buch vor und gewährt so den Zuhörern einen Einblick auf den titelgebenden "Sommer des Jahrhunderts", der gleichzeitig aber auch der Vorabend eines Weltkrieges war. Zur "Stärkung" lässt Frau König-Bölke den "Löffel" kreisen: eine kleine alkoholhaltige "Kostprobe" bildet den Abschluss der Lesung!

Das komplette von "Eine Gemeinde liest": › Programmüberblick

›  

Online booking
AdultsChildren