Kultur und Tourismus

In diesem Forum wurden bereits einige Projekte umgesetzt: Ein Begrüßungsschild heißt alle Gäste herzlich Willkommen in Ascheberg. Manfred Barufke hat dieses in Eigenleistung und mit der Unterstützung des Bauhofs erstellt.

Ein Übersichtsplan, was für Freizeitaktivitäten in der Gemeinde und der Region wahrgenommen werden können, wurde von vier Aktiven erstellt.

Die Ideen wurden von einem Grafiker dann professionell umgesetzt. Diese Pläne sind bei vielen Gastronomen und beim Ascheberg Marketing e.V. erhältlich.

Ebenso wurde der Veranstaltungskalender, der auf dieser Seite online ist, aufgewertet.

Mit Farben zugeordnet, lassen sich die Veranstaltungen der einzelnen Ortsteile schnell erkennen. Zudem wurde ein Veranstaltungskalender in Papierform mit den Müllabfuhrterminen kombiniert und in alle Haushalte der Gemeinde gegeben.

Die Emmerbachbrücke in Davensberg wurde von Anton Bitter restauriert und mit Zinkgittern versehen. Nun hat jedes Pärchen die Möglichkeit, sich mit einem kleinen Schloss dort zu verewigen.

Es müssen nicht mehr "Bäume angeritzt" werden, sondern Schlösser mit den jeweiligen Namen symbolisieren die ewige Treue.

Thementag "Strontianit"

Die historische Bedeutung des Minerals Strontianit ist für das südliche Münsterland enorm. Zur Verwendung in der Zuckerproduktion und auch als Verwendung bei der Leuchtspurmunition war es Ende des 20. Jahrhunderts bis zum Ende des 2. Weltkriegs der wirtschaftliche Zweig in der Region. Am 23. Juni 2012 erinnerte ein Thementag "Strontianit" mit Vorträgen und Aktionen in Kooperation mit der Arbeitsstelle Forschungstransfer der Universität Münster an diese historische Zeit.

Beetsäuberungsaktionen auf der Sandstraße

Am 3. November 2012 fand mit den Aktiven der Bereichsforen eine Beetsäuberungsaktion auf der Sandstraße statt. Dieser Arbeitseinsatz sollte dazu aufrufen, dass sich mehr Bürger für einen schönen Ortskern engagieren. Gleichzeitig wurde auf die Patenaktion der Gemeinde hingewiesen. Bürger können eine Patenschaft für ein Beet übernehmen, wofür sie eine kleine Aufwandsentschädigung bekommen.
Diese Aktion wurde am 20. Juli 2013 wiederholt, um Gäste zur Ascheberg Kirmes mit schönen Beeten begrüßen zu können.

Ich bin DAH... Davensberg, Ascheberg, Herbern

Dieser Spruch zierte die neue Filztasche für die Gemeinde Ascheberg.

Die Aktiven aus dem Forum haben sich dieses Produkt ausgedacht und brachten damit ihre Verbundenheit zur Gemeinde zum Ausdruck.

Ortsrundgänge durch die Gemeinde Ascheberg

Im Forum Kultur und Tourismus fanden sich mehrere Personen zusammen, die Rundgänge im Ortsteil Ascheberg erstellt haben. Mit Geschichten und Anekdoten gibt es nun interessante Führungen durch den Ort. Bei Interesse bitte melden: › info(at)ascheberg-marekting.de oder 02593 6324.

Friedrich Press - Ehrenbürger der Gemeinde Ascheberg

Im Jahr 2014 jährte sich der Geburtstag des Bildhauers Friedrich Press zum 110. Mal. Dies nahmen die Beteiligten des Forums zum Anlass, um in vielfältiger Weise an den Ehrenbürger der Gemeinde Ascheberg zu erinnern:
- Ausstellung mit Werken des Bildhauers auf Burg Vischering
- Straßenausstellung in der Gemeinde Ascheberg, Landschaftsfenster erinnerten an seine Stationen in der Gemeinde
- Geburtstagskonzert auf Burg Vischering
- Thementag mit dem Gastredner Prof. Dr. Dr. Sternberg am Burgturm Davensberg, dem ehemaligen Atelier von Friedrich Press
- Zeitzeugenfilm mit der Schwiegertochter Gabriele Press und Freunden aus der Gemeinde Ascheberg

Dies alles konnte in Kooperation mit dem Kreis Coesfeld, dem Bistum Würzburg und der Arbeitsstelle Forschungstransfer der Universität Münster durchgeführt werden.

Eine Gemeinde liest

Im Jahr 2016 führte das Bereichsforum Kultur und Tourismus das Projekt "Eine Gemeinde liest" durch. 28 Einzelveranstaltungen in 10 Tagen sorgten für eine große Abwechslung, die 500 Zuhörer begeisterten. Ob Sagen am Burgturm, von Flüchtlingen vorgetragene Märchen, Kindergeschichten im Wald oder ein Bücherkiosk bei Jutta Richter - für jeden Geschmack war etwas dabei.

Aufgrund der großen Resonanz wurde das Projekt 2017 wiederholt. Erneut gab es zahlreiche Lesungen für jeden Geschmack, die gut besucht waren - Neuauflage also nicht ausgeschlossen.