Gemeindeentwicklung / Wirtschaft und Einzelhandel

Zwei Maßnahmen konnten direkt im ersten Jahr umgesetzt werden. Das 100 Jahre alte Pümpchen auf der Sandstraße wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Ascheberg wieder hergerichtet, so dass die Kinder im Sommer dort Wasser pumpen können.

Das Unternehmen Provinzial Goßheger sponserte an dieser Fläche zwei neue Bänke und der Bauhof reinigte die Blumenkübel. Das Vorhandene erhielt damit eine besondere Wertschätzung. Allen Helfern vielen Dank!

Schwerpunkt der weiteren Projekte ist eine Verkehrsberuhigung der Ortszentren Ascheberg und Herbern, um vor allem Schülern und Senioren den Weg durch den Ort zu erleichtern. Dabei wurden folgende Maßnahmen umgesetzt:

  • Auf der Bernhardstraße in Herbern gibt es eine Querungshilfe in Höhe der Merschstraße.
  • Die Sandstraße wurde als verkehrsberuhigter Geschäftsbereich mit einer 20/kmh-Zone eingerichtet. Während einer Erprobungsphase von ca. neun Monaten wurden durch mobile Pflanzkübel Querungshilfen geschaffen. Nach einer umfassenden Umfrage und der Beobachtung der jeweiligen Punkte, wurde eine Querungshilfe wieder verworfen. Die zweite erhält eine feste Installation durch zwei Bäume. 

Einrichtung von "Notinseln"

Seit Juni 2012 ist in der Gemeinde Ascheberg das Projekt "Notinsel" eingeführt. Dieses Projekt wurde von der Stiftung Hänsel + Gretel in vielen deutschen Städten etabliert. Auch in Werne und Münster gibt es bereits "Notinseln". Es wird ein Netzwerk von Einzelhandelsgeschäften aufgebaut, die Kindern in Gefahrensituationen (z. B. bei Mobbing oder aber auch bei kleineren Dingen wie das Verlieren eines Schlüssels oder das Verstauchen eines Fußes) als erste Anlaufstelle und als Schutzraum dienen. Mit einem Aufkleber und dem Zusatz "Wo wir sind, bist Du sicher" zeigen die Geschäfte, dass Kinder unmittelbar Hilfe erfahren.

HALTlose PROSA!

Ein besonderes Projekt ist "HALTlose PROSA", mit dem das Profil Sprache der neuen Profilschule völlig neu interpretiert wird. Junge Autorinnen und Autoren aus dem deutschsprachigen Raum waren bis Mitte Juni aufgerufen, sich mit Texten zu bewerben. 12 Preisträger konnten an einem Workshop mit den Profiautoren Thomas Pletzinger, Jutta Richter, Ralf Thenior und Oliver Uschmann teilnehmen. Vom 23. bis 27. Oktober 2012 waren sie  in der Gemeinde Ascheberg. Flankiert wurde der Workshop durch öffentliche Lesungen sowohl der Profis als auch der Nachwuchstalente. Dies Projekt war ein Erfolg für alle Beteiligten.

roMINTa

Das Projekt "roMINTa - Roboter in Ascheberg" stellt das Profil MINT in den Mittelpunkt. Zehn- bis 14-jährige können ihre eigenen Roboter bauen und mit einer Geschichte programmieren.

Eingebunden wurde dies Projekt in das Sommerferienprogramm der "Offenen Jugendarbeit Ascheberg" und in die landesweite Initiative "Kulturrucksack NRW": › www.kulturrucksack.nrw.de

Mini-WM in der Gemeinde Ascheberg

Mit allen drei Sportvereinen wurde im Juni 2014 eine Mini-WM für die Dritt- bis Fünftklässler der Gemeinde organisiert. 150 Kids liefen auf und hatten in zusammengelosten Teams viel Spaß. Ein Trainingsnachmittag bereitete die Mannschaften, die Ortsteilübergreifend und nach Spielstärken sortiert zusammengestellt wurden, auf die Mini-WM vor. Sieger in Ascheberg war die Elfenbeinküste, 2. Russland und 3. wurde die Mannschaft Honduras.

Damit wurde das Profil Sport und Gesundheit gefüllt. Mit Unterstützung der Aktiven des Bereichsforums, der Sportvereine und der Davert GmbH konnte eine gesunde Ernährung mit Müsli und Obst anstatt der üblichen Pommes angeboten werden.

Das Bundesjugendorchester zu Gast in Ascheberg

Zur Ausgestaltung des Profils Musik konnte das Bundesjugendorchester gewonnen werden. Mit einer Probephase im Juli 2015 auf dem Schloss Nordkirchen und einem mit 460 Gästen ausverkauften Konzert am 19. Juli 2015 in der Werkhalle Klaas war dies ein ganz besonderes Highlight für Ascheberg.

An einem zusätzlichen Education-Programm nahmen 33 Kinder und Jugendliche teil, die während der Probephase des Spitzenorchesters die MusikerInnen im Rahmen des Kulturrucksacks NRW kennen lernen konnten. Sie nahmen die Begeisterung der jungen Talente für klassische Musik auf und traten in einen intensiven Austausch mit ihnen. Den Abschluss bildete der kostenlose Besuch des Konzert.

Mini-EM in der Gemeinde Ascheberg

Nach der erfolgreichen Umsetzung der Mini-WM im Jahr 2014 wurde zu Zeiten der Fußball-Europameisterschaft eine Mini-EM für die Dritt- bis Fünftklässler in unserer Gemeinde mit den Sportvereinen durchgeführt. Dieses Mal wurde der Titel im Waldstadion von SV Davaria Davensberg ausgetragen, erringen konnte ihn das Team für Wales.

Die Davert GmbH stellte erneut gesunde Kost zur Verfügung, die von Mitgliedern des Bereichsforums Gemeindeentwicklung und Profilschülern für Teilnehmer und Zuschauer zubereitet wurde.

Neuauflage HALTlose PROSA

Das Literaturprojekt HALTlose PROSA hat im Jahr 2017 eine Neuauflage erfahren. Acht junge Nachwuchstalente haben in Workshops im September mit den Profiautoren Jutta Richter und Jörg Albrecht sowie den Lektoren Thorsten Ahrend und Uwe-Michael Gutzschhahn gearbeitet und konnten so an ihren Texten weiterwachsen. Der Abschlussabend ließ beeindruckte Zuhörer zurück. Nähere Informationen finden sich unter › www.haltlose-prosa.de