10.07.2018

Mini-WM in Ascheberg: Japan macht das Rennen!

Nach einem spannenden und zum Teil dramatischen Turnierverlauf bei der Ascheberger Mini-WM konnte sich am Sonntag Japan im Endspiel gegen Nigeria mit 5:0 deutlich durchsetzen. Auf der Anlage des SV Herbern, der mit seinem Organisatoren-Team entscheidend zum Gelingen beitrug, hat auch Deutschland eine deutlich bessere Rolle gespielt als "in Echt". Nur um einen Platz wurde das Weiterkommen ins Halbfinale verpasst. Schülerinnen und Schüler der Profilschule hatten die Technik fest im Griff und sorgten unter anderem vor jedem Spiel für die passende Hymne. Dank der Sponsorschaft des "Schnäppchenmarkts" konnten alle Kinder mit einem Ländertypischen Trikot ausgestattet werden. Die Davermühle spendierte Nudeln zum Mittag, das Restaurant Wolfsjäger sorgte für die Zubereitung, kochte ein leckeres Sößchen und organisierte die Fütterung der hungrigen Athleten. Eine tolle Gemeinschaftsaktion, denn auch die anderen Ascheberger Sportvereine entsandten Helfer nach Herbern. Ascheberg Marketing musste nur noch reichlich Mineralwasser und Apfelschorle sowie die ein oder andere Banane beisteuern... Allen Beteiligten auf diesem Wege vielen Dank! Auch für das tolle Wetter.

Hier die Ergebnisliste: › Mini-WM 2018