20.08.2020

Eine Gemeinde liest - geht auch am Wochenende weiter

Eindrücke von bisherigen Lesungen von "Eine Gemeinde liest"

Auch am Wochenende finden täglich Lesungen im Rahmen von "Eine Gemeinde liest" statt:

Am Samstag um 15 Uhr beginnt Jutta Richter mit eigenen Texten in Herbern. Die Autorin liest aus dem Fenster an der Altenhammstraße 9. Bei Regen findet die Veranstaltung in der Bernhardstraße 32 statt.

Am Sonntag um 19 Uhr lesen Angelika Ludwig und Renate Hamann zu dem Thema "Was uns trösten kann" vor. Die Vorlesenden haben dazu Trosttexte von verschiedenen Autorem und aus Büchern herausgesucht. Die Lesung findet in der Gnadenkirche (Hoveloh 1, Ascheberg) statt.

In der nächsten Woche beginnt Renate Behr mit ihrem Krimi "pikass und herzdame" die Lesereihe am Montag um 18:30 Uhr in Herbern an der Südstraße 3. Ein Krimi der Lokalkolorit versprüht, denn in Werne an der Lippe verschwinden nacheinander drei Männer spurlos.

Bis zum 26. August 2020 folgen täglich weitere Lesungen, bei denen selbstverständlich die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden müssen.

Das komplette Programm von "Eine Gemeinde liest" mit allen Terminen gibt es hier: › Programm 2020