14.08.2017

Lesewoche "Eine Gemeinde liest" hat begonnen

Mit der italienischen Nacht am 11. August 2017 startete die Neuauflage der Lesewoche "Eine Gemeinde liest". Den Auftakt gab es bei Bücher Schwalbe. Im passenden Ambieten nahm Anke Richter-Weiß das Publikum passenderweise mit an die Adria. Trotz des Regens am Freitag wurde in der Buchhandlung herzhaft gelacht.

Samstag lasen Renate Hamann und Angelika Ludwig in der evangelischen Kirche "Selbstbewusst - mutig - fromm - Frauen-Gestalten (der) Reformation und am Sonntag gab es in Herbern plattdeutsche Heimatgeschichten und Gedichte von Chritel Homann und Alfred Brochtrop. In Davensberg las Carmen Irmen unterm Walnussbaum und abends Renate Behr aus ihrem Krimi "Der Kerzenkreis" in Herbern.

Heute geht es direkt weiter, um 10:30 Uhr gibt es "Massimo - eine Pferdegeschichte für Kinder" im Pferdestall des St. Georgs und um 17 Uhr folgt dann ein selbstverfasster Text gelesen von Flüchtlingen am Ascheberger Pümpken.

Viele weitere Lesemomente folgen bis zum 20. August 2017. Alle Termin findet man in der › Programmübersicht oder in unserem › Veranstaltungskalender.